Loading…

Steuerberatung für Zahnärzte

Sie sind niedergelassener Zahnarzt?

Wir wissen, worauf es im betriebswirtschaftlichen Bereich in Ihrer Branche ankommt.

Sie führen eine Einzelpraxis, sind in einer Praxisgemeinschaft oder in einer Gemeinschaftspraxis (BAG) tätig? Legen Sie Ihre unternehmerischen Belange in unsere Hände. Als Freiberufler und Inhaber einer Praxis mit 30 Mitarbeitern sind uns die Fragestellungen dieser Unternehmensform wohlbekannt. Zudem haben wir uns schon vor langer Zeit auf Ihr Berufsfeld spezialisiert.

Mit fundiertem Sachverstand nehmen wir uns nicht nur Ihrer Steuererklärung an, sondern kümmern uns auch um Gewinnverteilung, Stundensatzabrechnungen, Renditevergleiche und Profitcenter-Berechnungen sowohl für das Eigen- als auch Fremdlabor. Wir stehen Ihnen bei Betriebsprüfungen des Finanzamtes zur Seite und sind bestens vertraut mit der Umsatz- und Gewerbesteuerproblematik Ihres Berufsstandes.

Diese Leistungen passen wir individuell an die Besonderheiten Ihrer Praxis an – ob Sie CEREC anbieten oder nicht, ob Sie einen Prophylaxe-Shop integriert haben oder über die Anstellung eines zusätzlichen Zahnarztes nachdenken.

Wenn Sie einen kompetenten und engagierten Gesprächspartner suchen, der Ihr Metier kennt: Gern stehen wir Ihnen vierteljährlich – auf Wunsch auch öfter – für offene und zielführende Beratungsgespräche zur Verfügung. Spiegeln Sie mit uns Ihre Entwicklungsstrategien und kurzfristigen Vorhaben. Lassen Sie uns gemeinsam prüfen, wie Ihre Praxis unternehmerisch aufgestellt ist und wo Ihre Chancen für Gewinnsteigerung liegen.

Sie sind Assistenzzahnarzt oder in einer Zahnarztpraxis angestellt?

Sie sollten mit Ihrer Einkommensteuererklärung nicht Ihre Freizeit belasten. Für uns ist es ein Vergnügen, dies für Sie zu erledigen und Ihnen dabei soviel Arbeit wie möglich abzunehmen.

Sollten Sie Ihre Niederlassung planen: In uns finden Sie einen neutralen Ansprechpartner, der ausschließlich Ihre Interessen vertritt und Ihre Ziele im Fokus hat. Denn wenn auch Banken oder Versicherungen teilweise sehr gute Beratungsarbeit leisten, so ist die Gesprächsführung doch immer interessengesteuert.

Zudem gilt es, sich bereits vor der Niederlassung mit steuerlichen Fragen und einer soliden Liquiditätsplanung zu beschäftigen. Kontaktieren Sie uns – wir freuen uns auf ein unverbindliches, aber deshalb nicht weniger wegweisendes Erstgespräch mit Ihnen.